Das Akustik Projekt geht weiter!


Resaid

Das neue Album „boys & girls“ ab 06.05.2016




News

strokeFacebook Newsstroke


loading




Musik

Resaid

Das neue Album „boys & girls“
ab 06.05.2016



  • 01. Quit Playing Games
  • 02. Whole Again
  • 03. Say You'll Be There
  • 04. World of Our Own
  • 05. Push the Button
  • 06. Baby One More Time
  • 07. Overload
  • 08. Back for Good
  • 09. I Want It That Way
  • 10. Waterfalls
  • 11. I Want You Back
  • 12. Stay Another Day


TRACK BY TRACK

„QUIT PLAYING GAMES“
Im Juni 1995 in Stockholm aufgenommen, ging die Single, die nicht die erste Wahl des Labels für einen US-Release war, direkt auf #1 in Deutschland, Österreich und der Schweiz und Platz 2 in England. Als der Track in den USA doch ausgekoppelt wurde, stürmte er direkt auf #2, verkaufte zwei Millionen Einheiten und wurde die erfolgreichste US-Single der Backstreet Boys. Die Resaid-Fassung ist eine sanft fließende Interpretation des zunächst unterschätzten Megahits.

„WHOLE AGAIN“
Die fünfte Single aus Atomic Kittens Debütalbum „Right Now“ war ihre erfolgreichste, obwohl Gründungsmitglied Katona die britische Girlband noch während der Promotion dazu verließ. Jenny Frost ersetzte sie gleich nachdem „Whole Again“ die #1 der englischen Charts erreicht hatte. Mit viel Gitarre und Folk-Feeling kommt bei der 2016er-Version Lagerfeuerstimmung auf.

„SAY YOU’LL BE THERE“
Das legendäre Video der Spice Girls im Tarantino-Style war 1997 sowohl für einen „MTV Video Music Award“ als auch einen „Brit Award“ nominiert. Die R&B-Elemente von damals werden auf Resaid mit organischem Sound und weichem Groove in eine neue Chill-Out-Dimension versetzt.

„WORLD OF OUR OWN“
„World Of Our Own“ war die zehnte #1-Single der fünfköpfigen irischen Boygroup, die weltweit mehr als 43 Millionen Tonträger verkauft hat, und sich 2012 nach einer umjubelten Show im Dubliner Croke Park Stadion auflöste. Alyssa und Charly verleihen dem Song aus Westlifes gleichnamigem Album eine hinreißende feminine Note, die der Komposition richtig gut steht.

„PUSH THE BUTTON“
Im Gegensatz zum Original, das mit reichlich Computer-Effekten ausgestattet ist, geht bei der Resaid-Version von „Push the Button“ ganz relaxed die Sonne auf. Zarte Percussion-Elemente und strahlende Harmonien geben dem grandiosen Sugababes-Track, der seinerzeit von Kritikern als eine der besten Popsingles des Jahres 2000 gehandelt wurde, eine ganz neue Note.

„BABY ONE MORE TIME“
Unzählige Male gecovert ist „Baby One More Time“ der beste Beweis für die zeitlose und Genreunabhängige Kraft einer genialen Komposition. Der Clip zum Track, der schon seit 1999 Musikgeschichte schreibt, wurde in derselben Schule gedreht, in der schon „Grease“ gefilmt worden war. Ohne visuelle Unterstützung, aber mit außerordentlich viel Gefühl gelingt der vorliegenden Version eine glanzvolle Ergänzung der Hall of Fame des legendären Hits.

„OVERLOAD“
Die allererste Single der Sugababes wurde im Jahr ihres Releases als „Best British Single“ nominiert und auf den Soundtracks von gleich zwei Filmen gefeatured. Während das Original Electronica, HipHop und R&B virtuos fusioniert, bleibt die Resaid-Interpretation dem Konzept organischer Arrangements treu, ohne die Energie der ursprünglichen Version aufzugeben.

„BACK FOR GOOD“
Geschrieben und produziert von Gary Barlow, verkaufte sich „Back For Good“ in England bereits in der ersten Woche der Veröffentlichung knapp 350.000 Mal. Mit dem legendären Track waren Take That die erste britische Boyband, die in den 1990ern die Top 10 der US-Charts erreichte. Erstaunlich leichtfüßig und angenehm stilvoll übersetzt die neue Version den Kulthit nach 2016.

„I WANT IT THAT WAY“
Die zärtlichen Gitarrenpickings der Resaid-Fassung machen die Liebe zum Detail hörbar, die alle Beteiligten in die Produktion dieser Albumreihe stecken. Ebenso wie Über-Songwriter und -Produzent Max Martin, der die Leadsingle des „Millennium“-Albums der Backstreet Boys geschrieben und produziert hat. „I Want It That Way“ gilt als einer der „Signature Songs“ der weltbekannten US-Boyband und sicherte sich die No.1 der Charts in mehr als 25 Ländern.

„WATERFALLS“
Mit Platz 1 in so unterschiedlichen Ecken der Welt wie Neuseeland und der Schweiz bewies „Waterfalls“ im Spätsommer 1995 seine globale Sogwirkung. TLCs Hit mit ernstem Inhalt klingt auf „Boys & Girls“ vielleicht weniger funky, punktet dafür aber mit souveränem Pop-Appeal.

„I WANT YOU BACK“
Die Anziehungskraft des Originals erreicht die Resaid-Idee von „I Want You Back“ mit tollen Chören, extrem groovenden Drums und Flamenco-Klängen. NSYNCs erfolgreiche Debütsingle stammt ebenfalls aus der Feder von Max Martin und erhält hiermit ein angemessenes Alter Ego.

„STAY ANOTHER DAY“
Die UK-Weihnachts-#1 toppte die Charts auch in Schweden, Irland und Dänemark – und ist bis heute der größte Hit von East 17. Die erste Ballade der Band handelt laut Songwriter Tony Mortimer vom Selbstmord seines Bruders. Diese Version der erfolgreichsten UK-Single 1994 lässt dem Song ganz viel Raum zum Atmen und erzeugt eine intime und sinnliche Atmosphäre, die dem Track nicht nur angemessen, sondern auch typisch Resaid ist.


Über „Boys& Girls“

Manchmal muss es eben einfach etwas Vertrautes sein. Erinnerungen an eine fantastische Zeit, mit den Lieblingssongs von damals. Musik, die nicht einfach die Zeit zurückdreht, sondern das Gefühl ins Jetzt bringt. – Das ist RESAID. Bereits „Acoustic Adventures“, das erste Album der Reihe, die akustische Interpretationen von großen Hits präsentiert, enterte auf Anhieb die Top 15 der deutschen Albumcharts und knackte in den digitalen Hitlisten von iTunes und Amazon sogar die Top 5. Ein eindeutiger Beweis dafür, dass RESAID goldrichtig liegt und nach einer Fortsetzung verlangt. Mit „BOYS & GIRLS“ erscheint jetzt die beste Idee, die man dazu haben kann: 2016 widmet sich das Projekt, bei dem ganz bewusst die Songs und nicht die Sänger im Mittelpunkt stehen, den unvergesslichen Songs der größten Boy- und Girlbands unserer Zeit. Zu mindestens einem, wenn nicht allen diesen Liedern haben wir garantiert alle eine Beziehung: Ob „Overload“ von den Sugababes, TLCs „Waterfalls“, „Say You’ll Be There“ von den Spice Girls oder natürlich das legendäre „Back For Good“ von Take That – genauso klangen die 90er! Dazu hat Sängerin Charly (26) schon getanzt und selbst wenn man, wie ihre RESAID-Kollegin Alyssa (23), noch ein bisschen jünger ist: Diese Bands hatten Melodien im Gepäck, die zeitlos sind. Exakt zwanzig Jahre nach dem Release des Debütalbums der Backstreet Boys, die mit „Quit Playing Games“ und „I Want It That Way“ mit gleich zwei Hits vertreten sind, kommt mit „BOYS & GIRLS“ am 6. Mai die überfällige Hommage an die goldene Ära der Supergroups. Die erste Single „Push The Button“, im Original von den Sugababes, steht für das, was die RESAID-Reihe so besonders macht: einfühlsame Produktionen und die Übersetzung von Gefühl und Zeitgeist in die Moderne. Jan Löchel (u.a. Söhne Mannheims, Christina Stürmer), Peter Keller (u.a. A-ha, Laith Al-Deen) und Philip Schweidler (u.a. Seven, Carolin Chevin) haben es fertiggebracht, den Sound der Erfolgsgeschichte von RESAID weiterzuführen und gleichzeitig das Geheimnis dieser Welthits ins Rampenlicht zu stellen: perfekte Kompositionen. Aus purer Liebe zur Musik macht RESAID auf „BOYS & GIRLS“ jetzt erneut die Songs zum Star.


Fotos


Kontakt